Hochwasservorsorgekonzept für die
Stadt Bernkastel-Kues

Die Stadt Bernkastel-Kues erstellt ein Vorsorgekonzept zur Bewältigung von Überschwemmungen durch zukünftige Hochwasser- und Starkregenereignisse.

In Zusammenarbeit mit Fachbehörden und Maßnahmenträgern sowie im Rahmen einer intensiven Bürgerbeteiligung wird ein wirksames Starkregen- und Hochwasserschutzkonzept für das Stadtgebiet erarbeitet. Neben einer aktiven Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, werden in die Erarbeitung wirksamer Maßnahmen und Strategien zur öffentlichen und privaten Vorsorge vor Überschwemmungen auch weitere Stellen, Fachbehörden, Träger öffentlicher Belange und Multiplikatoren eingebunden.

Gefährdung durch Hochwasser und Starkregen

Die Stadt Bernkastel-Kues ist durch ihre Lage im Moseltal sowohl von Flusshochwasser als auch von Sturzfluten nach Starkregen bedroht. Außerdem kann wild abfließendes Wasser bei Starkregen die Wasserführung kleiner Gewässer schnell ansteigen lassen. Sowohl Flusshochwasser der Mosel als auch Überschwemmungen nach Starkregen haben in der Vergangenheit Schäden in Bernkastel-Kues angerichtet. So kam es z. B. im Stadtteil Wehlen 2017 mehrfach zu Feuerwehreinsätzen wegen Starkregen und zuletzt Anfang 2020 war fast die ganze Verbandsgemeinde von Flusshochwasser betroffen.

Die Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten des Landes Rheinland-Pfalz zeigen die von Flusshochwasser der Mosel gefährdeten Flächen in der Stadt, in Wehlen und Andel. Darüber hinaus kann im gesamten Stadtgebiet, auch entfernt von Gewässern, Starkregen Schäden durch wild abfließendes Wasser und Sturzfluten anrichten. Im Bereich der Talhänge können Straßenzüge und Gebäude bei Starkregen durch Sturzfluten und im Extremfall Schlamm- und Geröllabgänge bedroht sein. Nach Starkregen kann der Wasserstand kleiner Gewässer und Gräben schnell ansteigen und zu Überschwemmungen führen. Die Starkregengefahrenkarte der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues weist eine hohe potenzielle Gefährdung vieler Bereiche durch Sturzfluten und Überschwemmungen nach Starkregen aus. Davon ist z. B. auch das Kueser Plateau betroffen.

Ortsbegehungen

Ergänzend zur Karten- und Datenanalyse finden Ortsbegehungen in den Stadtteilen Bernkastel, Kues, Andel, Wehlen und auf dem Kueser Plateau statt. Gemeinsam mit Vertretern der Stadt und Stadtteile, der Verwaltung, der Werke und der Feuerwehr wird das Planungsbüro die gewässer- und hochwasserrelevanten Bereiche sowie die möglichen Gefahrenstellen bei Starkregen besichtigen, um auch bereits vor den Bürgerworkshops die neuralgischen Punkte zu kennen und gesehen zu haben. Hier lesen Sie nach den Begehungen eine kurze Rückschau.

Workshops

Vorgesehen ist die Durchführung von vier Bürgerforen für die Bereiche Bernkastel-Kues, Andel, Wehlen und das Kueser Plateau. Die Workshops dienen zum einen als Informationsveranstaltung und zum anderen zur Mitarbeit. In Arbeitsgruppen sollen die bisherigen Erfahrungen bei Hochwasser und mit Starkregen zusammengetragen und über Verbesserungen diskutiert werden. Die Termine werden rechtzeitig öffentlich bekanntgemacht, eine kurze Zusammenfassung lesen Sie im Anschluss an die Veranstaltung hier.